MV Inneringen 1858 e.V.

Blasmusikabend an Ostern findet nicht statt.

Hallo liebe Freunde des Musikverein Inneringen. Die Welt steht gerade Kopf und vieles ist nicht mehr so, wie es vor einigen Wochen noch war. Noch im Februar steckten wir mitten in den Vorbereitungen für unseren Blasmusikabend am Ostersonntag. Aber Corona hat uns hier einen Strich durch gemacht. Die Veranstaltung wird auf unbestimmte Zeit verschoben. Bis dahin: Bleibt gesund!

Euer Musikverein Inneringen 1858 e.V.

Kohlrabennacht 2020

Schnitzel, Schnitzel, Schnitzel…

Auch wir waren bei der Kohlrabennacht – die am 11.01.2020 von der Inneringer Narrenzunft veranstaltet wurde – dabei. Mit unserem Verpflegungsstand haben wir für Speis & Trank gesorgt.

Beste Stimmung beim Standteam…

Trotz großem Andrang alles im Griff! Danke an die fleißigen Helfer!

Sogar telefonische Bestellungen? 😉

Zufriedene Gesichter als der letzte Schnitzelwecken verkauft & der letzte Rest Dipp ausgeschleckt war! 🙂

Heilig Abend 2019

Traditionelles Weihnachtslieder spielen am 24.12.2019

Die lange Tradition hat sich auch in 2019 fortgesetzt und so trafen sich einige Musikerinnen & Musiker am Heilig Abend kurz vor 24 Uhr auf dem Wasserturm um pünktlich um Mitternacht gemeinsam ein paar Weihnachtslieder zu spielen.

Neben „alt gedienten“ Musikanten waren dieses Jahr auch einige neue Gesichter dabei 🙂

Auch dieses Jahr konnten wir uns wieder über Zuhörer freuen und so wie’s aussieht hat es ihnen auch gefallen…

Und auch das hat Tradition – gemütlicher Abschluss des Abends mit Glühwein & Plätzchen.

Wanderung 2019

Traditionelle Winterwanderung am Sonntag, 24.11.2019

Bei angenehmen Temperaturen starteten wir um 10:00 Uhr am Proberaum Richtung Erzgruben.

Der bewährte Verpflegungswagen der letzten Jahre wartete auch in diesem Jahr wieder auf der Hälfte der Strecke auf uns. Mit Glühwein, Punsch & Lebkuchen konnten sich alle ausgiebig stärken.

Bei unserem Ziel angekommen warteten schon unsere zwei Grillmeister Thomas & Andi mit einem vollbestückten Grill auf uns. Vielen Dank dafür!

Bei der tollen neugestalteten Hütte lies es sich gut aushalten…

Jeder hatte so seine Beschäftigung…

Zurück in unserem Proberaum haben wir den Tag gemütlich bei Kaffee & Kuchen ausklingen lassen.

Vorspielnachmittag 2019

Vorspielnachmittag in Inneringen am 17.11.2019 

Um 14.30 Uhr begann unser diesjähriger Vorspielnachmittag in der Albhalle in Inneringen. Die Kinder und Jugendlichen des Musikvereins Inneringen konnten dabei ihre Leistungen und ihr Können allen Zuhörern stolz präsentieren.

Der Nachmittag begann mit der Begrüßung durch Jessica Pröbstle, sowie durch Anja Traub und Lara Metzger, die uns durch das diesjährige Programm führten.

Dabei war der erste Programmpunkt schon aufgeregt und bereit auf der Bühne und wartete schon sehnsüchtig auf den Beginn ihres Auftrittes. 

Auf der Bühne saß die Musikalische Früherziehung unter der Leitung von Marlene Hau. Gemeinsam spielten die Kinder ein paar verschiedene Lieder und zeigten ihren stolzen Eltern und Zuhörern ihr Können. 

v.l. Tina Bohner, Julia Nothhelfer, Greta Hauptmann, Benedikt Fritz, Elias Bregenzer, Grete Amann, Lena Beck , Marlene Hau, Marlon Metzger, Sophia Pflug, Nele Brandstetter, Frida Steinhart, Rosa Schüle

Nach einer Zugabe der Musikalischen Früherziehung war auch schon die zweite Gruppe bereit, um das bisher gelernte zu präsentieren. 

Die Blockflötenkinder befanden sich nun auf der Bühne, um mit Britta Wacker, ihrer Leiterin etwas vorspielen zu können. Dabei wurden sie musikalisch von Marlene Hau begleitet.

Sie spielten ,,Freude schöner Götterfunken”, ,,Ich geh mit meiner Laterne” und ,,All my Loving” vor.

v.l. Britta Wacker, Karina Grom, Zoe Amann, Jonas Nothhelfer, Lea Mauz und Marlene Hau 

Danach ging es nun weiter mit den Kindern und Jugendlichen aus unserer Instrumentenausbildung.

v.l. Katharina Amann mit ihrer Ausbilderin Hannah Steinle

Dabei präsentierte Katharina Amann mit ihrer Klarinette zuerst mit ihrer Ausbilderin Hannah Steinle die Lieder ,,Quidlibet” und der ,,chinesische Jahrmarkt”. 

Nach einem großen Applaus ging es nun weiter mit Elisa Lehleuter und Svenja Reiser. 

Sie spielten ebenfalls mit ihrer Klarinette ,,Melodie für Sophia” und ,,alter Tanz” vor. Sie sind dabei unter der Leitung von Janina Kleck. 

v.l. Svenja Reiser, Elisa Lehleuter und Janina Kleck

Die Schlagzeuger aus unserem Verein Paul Jöckel, Finn Knaus und Linus Metzger spielten ein starkes und lautes ,,Trommeltrio”, das ihr Ausbilder Niklas Bauer mit ihnen einstudiert hatte. 

v.l. Paul Jöckel, Finn Knaus und Linus Metzger 

Denise Madre spielte uns mit ihrer Querflöte das ,,Reiterliedchen” und ,,eine kleine Suite” vor. Sie wird dabei von Eva Maria Lieb unterrichtet, da sie sich aber entschuldigen musste begleitete sie dabei Lara Metzger als Unterstützung. 

v.l. Denise Madre und Lara Metzger

Sinja Bohner spielte nach Denise ,,Crabble Crossing” und danach Paulina Knaus ,,Autumn Leaves”. Die beiden werden von Henriette Dankó unterrichtet und spielen ebenfalls Klarinette. 

v.l. Sinja Bohner und Paulina Knaus 

Mia Bengel zeigte danach ihr Können und spielte den Clowntanz für uns alle vor. Sie ist ebenfalls unter der Leitung von Henriette Dankó im Unterricht tätig. 

v.l. Silvia Amann und Mia Bengel

Nach einer kurzen Umbauphase spielte uns dann die Jugendkapelle ein paar Stückchen vor. Die Jugendkapelle „Around the Sound“ setzt sich dabei aus einem Zusammenschluss von Hettingern, Veringendorfern und Inneringern Jungmusikanten zusammen und wird von Simon Lieb geleitet und dirigiert. Jonas Pröbstle half dabei am Schlagzeug aus. 

Sie spielten den ,,Irish Dream”, ,,Shut up and Dance”, ,,La Bamba”, ,,Lion King” und ,,I´m a believer” vor. 

Nach einer Zugabe war der Vorspielnachmittag 2019 dann auch schon wieder vorbei. Denise Waag bedankte sich beim Publikum, den Kindern und Jugendlichen, sowie den Zuschauern. Ein großes Lob sprachen Jessi und Denise noch den beiden Programmführerinnen Lara und Anja aus und überreichten ihnen noch eine Kleinigkeit als Dankeschön. 

Thomas Metzger sprach dabei noch ein Dankeschön an die zwei Jugendleiterinnen aus, die den Vorspielnachmittag organisiert hatten. 

Es war ein toller Vorspielnachmittag und wir sind gespannt was alle Kinder und Jugendlichen bis zum nächsten Jahr gelernt haben !

Ausflug 2019

Ausflug nach Esslingen am 19.10.2019

Los ging’s in Inneringen um 7:45 Uhr. Der erste Programmpunkt ließ nicht lange auf sich warten – im „Alten Forsthaus“ in Lichtenstein wartete ein Frühstücksbuffet mit anschließendem Frühschoppen auf uns.

Danach mussten bereits einige eine erste Pause einlegen…

In Esslingen ging’s dann weiter mit einer Stadtrallye. Zuvor gab’s allerdings erst mal ne kleine Stärkung mit leckeren Maultaschen-Häppchen, Sekt & Bier.

Frisch gestärkt machten wir uns dann in Kleingruppen auf um Esslingen zu erkunden. 18 teils knifflige Aufgaben mussten in den nächsten 90 Minuten gelöst werden…

Es ging einmal quer durch die Altstadt.

Es wurden keine Mühen gescheut – voller Einsatz bei Hannes!

Am Ende trafen sich alle am Startpunkt wieder wo dann mit Spannung auf die Siegerehrung gewartet wurde.

And the winners are Roland, Margot, Ottmar, Dunja, Petra & Dietmar – DIE Esslingen Experten!

Nach einer kurzen Pause mit Zeit zur freien Verfügung stand die Besichtigung der „Sektkellerei Kessler“ auf dem Programm.

Nach einer kurzweiligen & interessanten Führung durch die Kellerei gab’s natürlich auch ein Gläschen zum Probieren.

Bei einem leckeren Abendessen im urigen „Weinkeller Einhorn“ fand der Ausflug einen gemütlichen Abschluss.

Erfolgreiche D2-Prüflinge

Herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Leistung! Wir sind mega stolz auf euch!!!

v.l. Evelyn, Anja & Sophie (Lara fehlt auf dem Foto) sowie die Jugendleiterinnen Jessi & Denise

Beim diesjährigen Sommerlager der Bläserjugend Sigmaringen auf „Schloss Ortenberg“ haben unsere vier jungen Musikerinnen Anja, Lara, Evelyn & Sophie ihre D2-Prüfung erfolgreich abgelegt. Im Rahmen des Helferfestes wurden ihnen durch die Jugendleiterinnen ihre Urkunden überreicht. Nochmals herzlichen Glückwunsch von uns allen – wir freuen uns mit & über euch und diese super Leistung!

Helferfest 2019

Als kleines Dankeschön haben wir am Freitag, 04.10.2019 alle Helferinnen & Helfer des Seefestes 2019 zu einem Helferfest eingeladen. Bei Leckereien vom Grill & leckeren Cocktails haben wir einen schönen Abend miteinander verbracht.

Beste Stimmung an diesem Tisch…

Auch unsere kleinen Helferinnen & Helfer hatten ihren Spaß!

Und auch hier – alle rundum glücklich & zufrieden 🙂

MVI on Tour – Herbstfest Feldhausen

Mit unserem Auftritt am Freitag, 20.09.2019 bei der „Musegprob im Festzelt“ bei unseren Musikfreunden in Feldhausen haben wir die diesjährige Festzeltsaison mit einem tollen Auftritt beendet. Schee war’s…

Jugend-Zeltlager

Gemeinsames Zeltlager der Musikvereine Hettingen, Veringendorf & Inneringen

Jedes Jahr veranstaltet der Hettinger Musikverein ein Zeltlager. Da unser Musikverein zusammen mit den Musikvereinen aus Hettingen und Veringendorf die gemeinsame Jugendkapelle „Around the Sound“ hat, dürfen auch die Kinder in der Ausbildung und aus der Jugendkapelle aus unserem Verein und aus Veringendorf teilnehmen. 

Dieses Jahr fand das Zeltlager vom 26.7.-28.7.19 in Ittenhausen statt. Um 17.00 Uhr fuhren alle von ihrem jeweiligen Heimatort ab und trafen sich in Ittenhausen an der „Bruttelhütte“ um dort die Zelte aufzuschlagen. 

Nachdem alle Kinder und auch die Betreuer ihre Zelte aufgestellt hatten wanderten wir nach Dürrenwaldstetten zum Hähnchen essen. Dann, als alle satt waren, begann die traditionelle Nachtwanderung von Dürrenwaldstetten aus über Ensmad nach Ittenhausen. Danach war der erste Abend vorbei und alle verzogen sich müde in ihre Zelte. 

Am Samstag begann der Tag mit einem gemeinsamen Frühstück. An diesem Tag dürfen auch die Flötenkinder aus den einzelnen Ortschaften zum „Zeltlagerbesuch“ kommen und den Tag bei uns verbringen. Als alle Flötenkinder im Zeltlager angekommen waren fuhren wir zusammen nach Pfronstetten zum Phänopfad. Dort durften die Kinder aktiv an verschiedenen Stationen unterschiedliche Phänomene der Natur kennenlernen. 

Eine Harfe aus einem Baumstamm und eine Bowlingbahn aus Holz konnte entdeckt werden

 Von so vielen spannenden Entdeckungen bekamen natürlich alle Hunger. Also machten wir uns auf den Weg zurück zum Zeltlager wo schon selbstgekochte Spaghetti auf alle warteten. Nachdem sich alle ausreichend gestärkt hatten gab es etwas Zeit zur freien Verfügung. Da neben dem Zeltlager gleich ein Spiel- und ein Fußballplatz lagen kam keine Langeweile auf. 

Bevor dann noch gemeinsam gegrillt wurde und die Flötenkinder wieder nach Hause gebracht wurden, spielten wir noch ein paar Spiele zusammen, wie zum Beispiel das „Gabel-Messer-Löffel“-Spiel. Bei diesem Spiel wurden alle in zwei Gruppen eingeteilt die nebeneinander in einer Reihe stehen mussten. Dann wurde ein Zeichen für ein Besteckteil gezeigt, doch nur die letzte Person in der Reihe durfte sehen was es war und musste dann seinem/ihrem Vordermann oder Vorderfrau das entsprechende mit dem Finger auf den Rücken zeichnen. Diese/r musste es wiederum ihrem Vordermann bzw. ihrer Vorderfrau auf den Rücken zeichnen und so weiter, bis es bei der ersten Person in der Reihe ankam. Diese/r musste dann das Besteckteil hochhalten, was er oder sie meinte, was der Hintermann oder die Hinterfrau auf seinen/ihren Rücken gezeichnet hatte. War man schneller als die andere Gruppe und stimmte es was man hochhielt, dann gab es einen Punkt. Das machte allen großen Spaß. 

Als die Flötenkinder dann nach Hause gegangen waren durften alle noch frei spielen. Dann war auch der zweite Tag des Zeltlagers zu Ende.

Der dritte und letzte Tag begann wieder mit einem gemeinsamen Frühstück. Danach wurde ein Spiel gespielt und angefangen die Zelte abzubauen und aufzuräumen. Als das erledigt war spielten alle noch gemeinsam ein Abschlussspiel und traten dann den Heimweg an. 

Allen hat es wie jedes Jahr großen Spaß gemacht. Wir freuen uns schon wieder auf nächstes Jahr!